U20 DM 2013 in BREMEN !!!

Die Deutsche Volleyball Jugend hat 2013 der BTS Neustadt die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften U20 übertragen. Damit waren wir auch in diesem Jahr bei den Deutschen Meisterschaften vertreten und konnten 15 hochklassige Mannschaften am Pfingstwochenende in Bremen begrüßen. Nach vielen Monaten Vorbereitung und 2 Tagen spielen war dann alles vorbei... Alles? Nein, trotz viel Schweiß und wenig Siegen werden es für uns alle ganz besondere Meisterschaften bleiben. Wir haben einiges gelernt und die DM intensiver erlebt als alle anderen. Danke allen Helfern und Untzerstützern dafü!!!

 

Weser Kurier 22.05.13
Weser Kurier 22.05.13
Weser Report 03.04.13
Weser Report 03.04.13
Weser Kurier 26.04.13
Weser Kurier 26.04.13
Weser Kurier 17.05.13
Weser Kurier 17.05.13

U18 DM 2012 in Bieberach

Als Bremer Meister konnten wir uns bei den Regionalmeisterschaften im Halbfinale gegen TV Cloppenburg mit 2:1 durchsetzen und uns so für die DM in Biberach qualifizieren.

Dort haben wir in der Vorrunde gegen VC Essen-Borbeck (0:2), VC Stuttgart (1:2) und TV Altdorf (0:2) verloren, doch in der Zwischenrunde gegen SC Alstertal-Langenhorn mit 2:1 unseren ersten Sieg feiern. Auch das Platzierungsspiel gegen SWE-Volleyteam Erfurt konnten wir mit 2:0 für uns entscheiden und belegten den 13. Platz. 

Der Kader: Bernice Andoh, Aileen Husmann, Nadine Kaspuhl, Fiene Daniel, Joanna Husmann, Mona El-Mahgzangy, Lilli Pape, Greta Morgenstern, Elena Proevska und Anisja Tarchahani.

Trainer/Betreuer: Björn Panteleit, Jörn Härtel, Gamze Dogan und Justine Husmann

U18 DM 2011 in Lohhof

Am 14./15. Mai 2011 fanden in Lohhof (Bayern) die Deutschen Meisterschaften im Volleyball der U18 statt und 16 Teams kämpften um den begehrten Titel. Trainer Björn Panteleit und das Trainer-Team Jörn Härtel, Katja Bosse, Justine Husmann und Gamze Dogan hatten bereits im Vorfeld angekündigt, dass die BTS bei der Auslosung der Gruppe mit dem Gastgeber SV Lohhof (1. Süd-Ost), dem RC Borken-Hoxfeld (1. West) und dem 1. VC Parchim (2. Nord) eine schwere Gruppe erwischt haben, dennoch präsentierten sich die Neustädterinnen besser als erwartet. Durch ein Sieg gegen Parchim beendeten sie die Vorrunde als 3. und mussten in den nächsten Runden gegen das Team von Bad Laer (1. Nord-West), dem TV Villingen (2. Süd) und dem VV Grimma (2.Ost).

 

„Unser Ziel war es, zu den 12 besten Mannschaften zu gehören und das haben wir erreicht. Dennoch war teilweise mehr drin. Die Vorbereitungen liefen nicht sehr gut, denn wir waren erst am Freitag beim ersten Training in Lohhof komplett. Dazu kommt noch, dass alle Mannschaften hochklassige Spielerinnen zum Teil mit Bundesligaerfahrung in ihren Reihen haben. Gegen das Teams aus Borken, die im Finale gegen den Dresdner SC verloren haben, lief es richtig gut und wir waren dran. Es sind Erfahrungswerte, die wir sammeln konnten,“ so Björn Panteleit.

 

Der Kader: Joanna Husmann, Elena Proveska, Nina Lange, Nadine Kaspuhl, Kim Beisner, Mona El-Mahgzangy, Burcu Kocak, Greta Morgenstern, Aileen Husmann und Fiene Daniel

 

 

U21 DM 2008 in Emlichheim

B-Jugend DM 2007 in Berlin

D-Jugend DM 2006 in Niedernberg

E-Jugend DM 2004 in Bad Laer